Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Babes

WachstumIch kann mich über die Größe meines Schwanzes nicht beklagen. Er ist im entspannten Modus rund 14 cm lang, dafür aber nicht sonderlich dick. Die Eichel ist etwas größer und gibt dem ganzen eine richtig klassische Penisform. Dicke Adern überziehen ihn und wenn es los geht sieht man richtig wie alles pumpt und arbeitet.Im harten Zustand wächst er dann auf stolze 19 cm und gewinnt an Dicke ordentlich dazu. Manchmal, wenn ich mir es selbst mache, hab ich das Gefühl ein Stück Stahl in der Hand zu halten. So hart ist er dann.Meine Eier können da leider nicht ganz so mithalten. Im Vergleich zur Größe meines Schwanzes sind das eher Wachteleier. Hühnereier wären mir da lieber (von der Größe her).Nun ist es so das ich gerne mal in Swingerclubs gehe (mit und ohne Freundinnen). Dort zeige ich mich auch ohne Hemmung. Es gibt aber durchaus Herren die besser bestückt sind als ich. Ja, ich weiß… für viele Frauen wird es ab 20 cm eh schwierig. Mehr als 20 cm können die wenigsten Frauen ohne Probleme (bis zum Anschlag) in sich aufnehmen. Welches Loch auch immer…Nichts desto trotz bin ich ein Mann der mit seinem Schwanz immer doch ein klein wenig protzen wollte. In meinen Träumen gibt es nämlich NUR Frauen die auf gewaltige Prügel stehen und mich deshalb vergöttern und anbeten.Deshalb hab ich immer wieder mal Dinge versucht mein bestes Stück doch noch um den einen oder anderen Zentimeter zu vergrößern. In der Sauna oder im Club sind die Männer mit den großen Geräten einfach die Alphatiere.So kam es das ich es irgendwann mal übertrieb. Dies ist meine Geschichte…Meine Freundin Susi war perfekt für meinen Schwanz gebaut. Sie konnte ihn vollkommen aufnehmen und eng genug um ordentlich Druck aufzubauen. Oft nagelte ich sie bis zur Besinnungslosigkeit, da ich meine Härte über lange Zeit ohne abzuspritzen aufrecht erhalten konnte. Ein bis zwei Stunden waren da keine Seltenheit. Danach perlte der Schweiß nur so über ihre großen Brüste die hart wie Granitberge standen. Sie hatte sich schon früh die Brüste von einem Cup C auf Cup E vergrößern lassen.Sie war ca. 1,76 m groß und sehr sportlich. Der regelmäßige Fitnessclubbesuch war deutlich an ihr zu sehen. Sie war schlank und ihre Muskeln zeichneten sich schon deutlich unter ihrer braunen, makellosen Haut ab.Sie hatte immer wieder mal Zeiten in denen sie mehr ins Bodybuilding abdriftete als sonst. Dann stellte sie für Monate ihre Ernährung um und ihre Muskeln begannen ungemein zu wachsen. Erwähnte ich schon das ich auf muskulöse Frauen stehe…Der Sex war dann immer der Hammer. Ihre Oberarme wurden dann immer kräftiger und ihr Bauch war ein Waschbrett aus Edelstahl. Dann umschloss sie mich mit ihren muskelbepackten Beinen und ritt mich bis ich in ihr kam. Ich hatte dann immer das Gefühl sie würde meinen Schwanz mit ihren Muskeln zerquetschen. Also bestellte maltepe escort ich mir eines Tages alles was das Internet an Cremes, Wässerchen, Pillen und Geräten so hergab um den Penis größer und härter zu machen. Klar war mir instinktiv bewusst das diese Dinge wohl eher einen Einfluss auf die Psyche als auf den Umfang meines Gliedes haben würden. Aber ich musste es einfach versuchen….Ich wollte unbedingt die 20 cm Grenze knacken! Also nahm ich eine Pille und schmierte mein bestes Teil mit einer wachstumsfördernden Crem ein. Danach kam er für 10 Min. in die Penispumpe (natürlich das Luxusmodel). Der Effekt war (zumindest im Kolben) Atemberaubend. So groß hatte ich meine Penis noch nie gesehen. Auch danach blieb er noch etwas auf der Größe was mir sogleich allein bei diesem Anblick eine enorme Latte beschwerte. Ein paar Stunden später war der Spaß jedoch auch schon wieder vorbei.Nun wollte ich es wissen: “Scheiß drauf. Ich benutzte jetzt einfach alles was da ist. Und wenn da nur ein halber Zentimeter mehr bei raus kommt!”. Also nahm ich verschiedene Pillen und massierte meinen Schwanz mit allen Mittelchen die ich da hatte ein. Nichts passierte… wie erwartet. Enttäuscht ging ich ins Bett. Morgen wollte Susi vorbei kommen. Da war die Größe eh passend.Am nächsten Morgen stand ich mit einer ordentlichen Latte auf. Regelrecht gigantisch. So hart war ich selten. Und irgendwie kam er mir etwas geschwollen vor. Mist, das war wohl eine allergische Reaktion auf die ganzen Mittel gestern Abend. Schön blöd von mir…Den ganzen Tag war ich mit einem latent erregten Glied durch die Gegend gelaufen. Mein Hose hatte deshalb immer etwas gespannt, so dass es am Abend nicht lange dauerte bis wir übereinander her fielen. Kurz nach einem leichten Abendessen lagen wir schon auf der Couch und küssten uns heftig. Ihre Hand wanderte sofort an den Reißverschluss meiner Hose. Kurz darauf stand ich nackt vor ihr und sie blies mir einen. Ihre Zunge glitt über meine Eichel und mein Schwanz wurde sofort stahlhart.Anscheinend zu schnell, denn sie gluckste auf einmal, als ob sie sich verschluckt hätte. Sie schob sich mein Ding noch ein paar mal in den Mund und lies dann von mir ab.Nach Luft ringend legte sie sich auf den Rücken und mit einem verführerischen, nein geilen Lächeln öffnete sie langsam ihre muskulösen Schenkel. Sie war wohl gerade wieder im Bodybuilding Fieber…Sofort drang ich in sie ein und schon meinen Prügel vorwärts. Sie war schon gut feucht, so dass nur so flutschte. Erstaunlicherweise stieß sie einen gellenden Schrei aus: “Scheiße! Ah! Du stößt oben an! Autsch!”. “Sorry… da war ich wohl etwas zu heftig, Babe!”, meinte ich peinlich und bestieg sie nun etwas sanfter, was sie nun recht schnell zu einem heftigen Orgasmus brachte. Mich auch! Mit einem heftigen Schwall kam ich in ihr, was escort maltepe uns beide laut stöhnen und schreien ließ. Nach dem ich mich mit zwei heftigen Schüben in ihr entladen hatte, konnte ich seltsamerweise einfach weiter machen, da mein bestes Stück einfach nicht schlaff wurde.Dies brachte sie gleich noch einmal zum Orgasmus…Nachdem ich sie regelrecht ans Bett “genagelt” hatte und wir beide erschöpft in die Laken sanken, meinte sie: “Du warst heute irgendwie geiler und härter als sonst. Hatten wir schon so lange keinen Sex mehr?” Dabei grinste sie und strich sanft über meinen nun doch mittlerweile schlaffen Schwanz. “Und mit deinen harten Stößen hatte ich fast das Gefühl dass du mich bis zum Hals hoch fickst.”Am nächsten Morgen frühstückten wir gemeinsam wobei sie 8 Rühreier und einen Liter Eiweißshake verdrückte. “Für den Muskelaufbau.”, meinte sie. Wobei diese Menge wohl eher für Arnold Schwarzenegger gedacht war. Aber auch ich hatte einen gehörigen Hunger und schlang alles nur so in mich hinein. Danach musste ich erst einmal zum Einkaufen gehen, da mein Kühlschrank nun entsprechend leer war.Nachdem sie gegangen war duschte ich und zog mich an. Meine zwickte etwas im Schritt und ich hatte etwas Mühe mein Geschlecht zu verpacken. Stirnrunzelnd zog ich den Reißverschluss hoch. Anscheinend hatte ich immer noch eine allergische Reaktion. Nur… so fühlte es sich nicht an. Auch wenn mein Penis wohl etwas geschwollen war (und anscheinend nun auch meine Hoden), war es ein sehr geiles Gefühl und überhaupt nicht schmerzhaft.So ging ich also in den nächsten Supermarkt. Das etwas nicht stimmte merkte ich erst als mir mehrere entgegen kommende Frauen (aller Altersklassen) mit aufgerissenen Augen versteckt oder auch ganz offen auf den Schritt starrten.Ich sah an mir herunter und musste feststellen, dass man die Beule in meiner Hose SEHR deutlich sehen konnte. Es sah fast aus als ob ich mit einem Steifen durch die Gegend laufen würde. Die Gedanken und das enge Gefühl machten mich ganz geil… Mist… jetzt bekam ich wirklich einen Steifen! Schnell suchte ich nach einem Ausweg. Eine nahegelegene Tür kam mir gerade recht. Schnell schlüpfte ich hindurch und war anscheinend im Lager gelandet. Zum Glück war hier niemand, so konnte ich hinter ein paar Kisten versteckt schnell meine Hose herunter ziehen und meinen pulsierenden Prügel befreien.Der Begrenzung entledigt wuchs er schnell an und mir stockte der Atem. Definitiv war das keine Schwellung oder allergische Reaktion mehr. Dick und mit deutlichen Adern überzogen stand er steif in den Raum. Ich suchte den Raum ab… hier müsste doch.. ja… da in der Ecke lag ein Meterstab. Mit zittrigen Händen legte ich Maß an und traute meinen Augen nicht! Der (Meter-)stab zeigte stolze 21 cm an!Ich konnte es nicht fassen. Anscheinend hatten die Mittel maltepe escort bayan doch etwas bewirkt und das auch noch über Nacht! Voller Lust und Geilheit fing ich an meine Latte zu wichsen. Rauf und runter, wobei er noch härter wurde.Erst jetzt fielen mir meine Hoden auf. Diese nahmen ebenfalls mehr Raum ein als gestern. Deutlich und schwer hingen sie etwas tiefer als am Vortag zwischen meinen Beinen und nahmen nun pochend ihre Arbeit auf.Plötzlich ging die Tür auf und eine junge Angestellte aus dem Supermarkt kam herein. Leider ging sie so zielstrebig auf die Kisten zu, dass ich keine Gelegenheit hatte meine Ding weg zu packen. Wäre bei meinen Ausmaßen auch gar nicht so schnell möglich gewesen.Sie machte das Licht an und stand direkt vor mir während ich meinen Prügel mit beiden Händen umklammert hielt. Erschrocken machte sie eine Schritt zurück. Dabei wanderte ihr Blick natürlich reflexartig in meinen Schritt, wobei ihr erst ein Schreckenslaut entkam. Gleich darauf fing sie aber an zu grinsen und ging wieder einen Schritt auf mich zu.”Wow! So was sehe ich nicht alle Tage!”, sagte sie und sah sich verstohlen im Lager um. Schnell ging sie zur Tür und schloss ab. “Wenn du nicht willst, das ich dich verpfeife, dann will ich mehr sehen! Ich steh auf groß bestückte Männer!” Bei dieser Aussage verhärtete sich mein Penis sofort wieder und meine Eier pochten und hoben sich in einem unwillkürlichen Rhythmus.Sie war fast so groß wie ich, hatte eine schöne runde Oberweite, ich schätzte es auf ein C-Cup, und einen üppigen Arsch. Sie war eher “stabil” zu nennen, was ihren Sex-Appeal nur weiter nach oben trieb. Bestimmt machte sie auch Sport. Mit einer schnellen Bewegung griff sie unter ihren kurzen Rock und zog sich ihr Höschen runter. Kurz darauf ließ sie sich schon mit einem schmatzenden Geräusch (sie war schon extrem feucht) auf meinen Schwanz gleiten.Unter lautem Stöhnen trieb sie sich das Ding bis zum Anschlag rein. Als meine Spitze am Ende anschlug entkam ihr ein spitzer Schrei. Sofort hielt sie sich selbst den Mund zu und begann mit steigender Geschwindigkeit auf und nieder zu gleiten.Ich wurde immer härter (und größer?) und füllte sie komplett aus! Es dauerte nicht lange und ich kam in ihr mit mehreren heftigen Schüben. Es kam mir so vor als ob ich deutlich heftiger und mit größerer Menge kam als sonst. Sie war aber auch eine Sexbombe! Da konnte ich einfach nicht lange an mich halten!Als sie meinen Orgasmus merkte, machte sie das anscheinen auch noch geiler und sie kam ebenfalls (mehrmals!).Sie stieg von mir ab und nahm meinen immer noch steifen Prügel in den Mund und saugte heftig daran. Auch ihre Zunge brachte Topleistung! Das war einfach zu viel… ich kam (schon wieder???) heftig und entlud mich in ihren Mund. Sie schluckte alles!Danach stand sie auf, grinste mich an und verschwand wieder…Ich musste mich erst mal sammeln. War das geil gewesen! Endlich konnte ich meine Hosen wieder anziehen, obwohl diese mir immer noch zu eng waren. Ich bezahlte kurz an der Kasse und verschwand so schnell es ging nach Hause.Fortsetzung folgt.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32